E-Mail


Der Workshop

Aller zwei Wochen – immer vor der Schönen Freiheit – findet unser DJ-Workshop statt. Hier geht es dann von 18 bis 21 Uhr nur um Musik, Auflegen, Technik und Spaß. Wir bekommen häufig E-Mails von interessierten Leuten, die sich das Ganze nicht so recht vorstellen können. Falls es dir auch so geht, sind hier die häufigsten Fragen und die dazugehörigen Antworten rund um den Workshop.

Was ist ein Workshop?

Workshop Foto 01Auszug aus Wikipedia: „Ein Workshop (engl. für Werkstatt) ist ein Lehrgang, in dem der Moderator den anderen Teilnehmern nicht immer fachlich voraus sein muss – oft handelt es sich um einen Erfahrungsaustausch der Teilnehmer auf gleicher Ebene. Die Lehrgänge versuchen Teilnehmern Anregungen für weitere Entwicklungen zu geben. In Workshops kommen Menschen zusammen, die voneinander lernen wollen.“ Also nicht nur du von uns, sondern auch wir von dir!

Was hat ein Workshop mit der Schönen Freiheit zu tun?

Der Name ist Programm. Egal auf welche Musik du stehst, hier gibt es was zum Gucken, Diskutieren und Mitmachen für alle, die schon immer mal wissen wollten, wie das Handwerk eines DJs so aussieht.

Ich hab gar keine Schallplatten. Kann ich trotzdem mal vorbei schauen?

Workshop Foto 02Natürlich, kein Problem. Es gibt immer genug Leute, die dir auch mit ihren eigenen Platten zeigen können, wie der Hase läuft und dich auch mal selbst an den Knöpfen drehen lassen. Aber Vorsicht: Vinyl ist hochansteckend!

Ist der Workshop nur für Jungs?

Selbstverständlich nicht. Leider haben wir nach wie vor, trotz aller Anstrengungen ein viel zu geringe Mädelsquote. Dabei sind sie an den Decks mindestens genauso talentiert. Es gibt genug Beispiele. Also komm vorbei und hilf uns dieses Defizit auszugleichen!

Sonst noch was?

Workshop Foto 03Dieser Workshop ist kein Training, wo ihr gegen viel Geld auf DJ getrimmt werdet. Es geht um den Austausch, und die Musik und Technik ganz im Allgemeinen. Hier kann jeder noch was lernen. Und wenn man selbst gerade mal nicht hinter den Plattenspielern steht, kann man in Ruhe eine Club-Mate trinken und zuhören, Tischtennis spielen, oder den Erfahrungsberichten lauschen, wenn sich mal einer der am Abend aufspielenden DJs schon ein wenig eher blicken lässt.

So ein Scratchkurs kann auch so aussehen …

Flyer Workshop

„Was ist denn bitte ein Pitch, wozu überhaupt Kopfhörer, was mache ich mit einem Crossfader und spielen diese BPM am Ende etwa auch noch eine Rolle?“ Egal ob blutiger Anfänger oder angehender Halbprofi, hier kann jeder noch was lernen. Der DJ-Workshop lädt ein zum gemeinsamen Ausprobieren an den Plattentellern, gibt Einsteigern unkomplizierte Starthilfe und Fortgeschrittenen die Möglichkeit zum nerdigen Austausch rund ums Vinyl. Also Platten gepackt und auf ins Kassablanca.

Falls ihr noch Fragen habt, einfach ab in die Kommentare damit. Hilfe, Rat und alle weiteren Infos gibt es allerdings auch per E-Mail an daniel[at]club-zooma.de.